LSF Bahntraining

von Antje Jacobs

 

<Vorstand> In enger Abstimmung zwischen Michael Ibelings und dem Vorstand haben wir uns dafür entschieden, dass Bahntraining beim Marschwegstadion bis zunächst Ende Mai auszusetzen.

Die Stadt Oldenburg als Träger der Sportstätte hat Regeln zur aktuellen Nutzung herausgegeben, die noch strenger sind als vom NLV vorgesehen. Es dürfen nur Gruppen von fünf Läuferinnen und Läufern trainieren. Zudem ist u.a. festgelegt worden, dass z.B. auf der Rasenfläche gleichzeitig nur eine Gruppe trainieren darf. Zudem wäre eine feste Trainingsgruppe zu bilden. Dies führt alles dazu, dass bei oft über 15 Aktiven ein Training nicht sinnvoll durchführbar ist. Viele hätten gar keine Möglichkeit, überhaupt am Training teilzunehmen.

Uns ist bewusst, dass das Bahntraining ein sehr wichtiger Bestandteil unseres sportlichen Angebotes ist. Gegenwärtig macht es aber keinen Sinn, unter den genannten Vorgaben der Stadt Oldenburg das Training beim Marschwegstadion anzubieten.

Ende Mai werden wir die aktuelle Situation analysieren und entscheiden, wie es danach weitergehen kann. Möglicherweise gibt es Seitens der Stadt Oldenburg Lockerungen, die es uns dann ermöglichen, wieder in das Bahntraining einzusteigen.

Zur weiteren Information, hier die aktuellen Beschlüsse und Empfehlungen von DLV, DOSB und NLV für Laufvereine:
Link PDF (Stand 11.05.)

Bleibt gesund, habt noch etwas Geduld und behaltet die Freude am Laufen.

 

Zurück