Einfach, flexibel und naturnah laufen – Der 37. Lop dwasch dörn Wildenloh

von Sascha Jänicke

<Bericht von Michael Freitag> Der Lop dwasch dörn Wildenloh ist irgendwie anders. Mit der 37. Auflage einer der ältesten Läufe in Oldenburg, die Teilnehmerzahlen steigen langsam weiter an, dieses Jahr war die Langstrecke erstmals ausgebucht.

 

Im Kuschelmonat November findet er mitten im herbstlichen Wald statt. Ein Crosslauf mit eher geringem Matschfaktor, dafür aber umso höherem Bunte Blätter-Herbstwald-Wunderland-Faktor.

 

Es ist eine Art Flashmob, den das Team Laufrausch da alljährlich inszeniert: nur ein paar Zelte im Wald, dazu gute Stimmung, heißer Tee und kleine Steine als Erinnerungspreise. Die Zeitnahme erfolgt wie vor 36 Jahren manuell, wo gibt es das noch? Das Ganze für unglaubliche 4 Euro. Bis zwei Tage vor dem Lauf kann man sich anmelden, danach kostet es einen Euro extra. Auch die ungewöhnlichen Streckenlängen (3,2 km Mittelstrecke, 9 km Langstrecke oder auch ohne Zeitnahme 3, 6 oder 9 km werden angeboten) sorgen dafür, dass niemand auf die Idee kommt, den Lop mit irgendetwas anderem vergleichen zu wollen.

 

Der LddW ist einfach einzigartig, die Teilnehmer waren wie immer begeistert. Herzlichen Dank an die Veranstalter für diesen stimmungsvollen Waldlauf!

 

Die nächste Auflage am 10.11.2019 haben sich viele schon in ihren Kalender eingetragen.

 

Bilder von Annne

Zurück