Neueste Berichte

Berichte bitte an berichte[at]lsf-oldenburg.de senden.

24 Stundenrennen - Burginsellauf in Delmenhorst

von Sascha Jänicke

<Manfred L.> Robert Erlacher, Peter Rings und Ralf Thater haben am 16. und 17. Juni am 24 Stunden Burginsellauf in Delmenhorst teilgenommen. Für Robert war es das Debüt, Peter und Ralf waren jeweils zum dritten Mal am Start. Mittags um 12:00 Uhr ging es los. Robert musste aufgrund kleiner gesundheitlicher Probleme nach rd. 33 km den Lauf beenden. Ralf konnte seinen bisherige Bestleistung um ca. 7 km auf 100,046 km verbessern. Herzlichen Glückwunsch dazu. Peter erlief 153,42 km, konnte seine Bestleistung aber nicht toppen, die bei über 157 km steht. Trotzdem eine tolle Leistung! Auch hierzu einen herzlichen Glückwunsch. Peter wurde erster in seiner Altersklasse und bei den Männern Gesamtvierzehnter bei 114 Startern. Die schnellste Frau legte 172,968 km zurück, bei den Männern waren es 191,782 km.

Weiterlesen …

Nach dem Utkiek ist vor dem Utkiek

von Sascha Jänicke

<Thale> Wer bisher dachte, dass Oldenburg flach ist, wurde beim Benefizlauf der BBS eines Besseren belehrt. In familiärer Atmosphäre wurden zwei Runden über das ehemalige Deponiegelände gelaufen. Dabei hatten es die Steigungen in sich und der Schotterboden zwang zum genauen Hinsehen. Organisiert wird der Lauf von den Schülern der BBS Haarentor. Der Erlös der Startgebühren ging in diesem Jahr an ein Projekt für Kinder in Sierra Leone.  Zum Ende des Laufs wurde unter allen Startern drei Sponsorenpakete verlost. Hoffentlich sind im nächsten Jahr noch mehr LSFler am Start, denn der Lauf ist definitiv unterstützenswert! An gleicher Stelle findet am 20.Juni der Mitsommernachtslauf statt.

Weiterlesen …

Jan Kleen ließ uns gut ausseh´n

von Sascha Jänicke

Jan, oder besser seine Freundin/Frau, erwischte uns beim Karl-Jaspers-Lauf im angenehmen Schattenteil des zirka 2,5km langen Rundkurses, auf dem Teil wo man noch lächeln konnte. Gelaufen wurde für das Team "(L)indgrüne (S)port (F)reaks aka Kenias letzte Reserve", über die Strecken von fünf und zehn Kilometer (walkend und rennend). Vor dem Start war man sich darüber einig, dass die 5km-Starter irgendwie bei Ihrer Streckenwahl das glücklicherer Händchen hatten , denn die 26Grad fühlten sich in der Sonne schon fast pervers an, und die Strcke lag gefühlt überwiegend in der Sonne. Gelaufen wurde in netter, familiärer Atmosphäre, denn der Lauf war eingebettet in das Sommerfest der Karl-Jaspers-Klinik. Ein kleiner, bunter Haufen Läufer*Innen kam daher zustande. Angenehm auch die Ehrung der Platzierungen, bei Wurst, Salat, Quark und alkoholfreien Fruchtcocktails (und das alles für 4€ Startgebühr). Eine Kategorie gab es u.a. für den kreativsten Teamnamen - da waren wir natürlich vorn mit dabei, uns wurde Platz drei und ein Wurstpaket zugesprochen, die "gemeinnützigen Laufenten" bekamen für Platz zwei noch eine Mettwurst mehr. 

Weiterlesen …

LSF-Sommergrillfest 2018

von Sascha Jänicke

Das Orga-Team "Sommergrillfest" hat das Fest terminiert. Das Grillen findet am Freitag, den 17. August 2018 wieder bei Sonja und Stefan K. statt, die uns erneut die Halle zur Verfügung stellen. Nähere Infos folgen.

Bericht der Wanderung über den Rothaarsteig

von Sabine Schenk

Bericht der Wanderung über den Rothaarsteig von Friedhelm Frerichs: Wandern auf dem Dach von Nordrhein-Westfalen

Definition Laufen: Sich in aufrechter Haltung auf den Füßen in schnellerem Tempo so fortbewegen, dass sich jeweils schrittweise für einen kurzen Augenblick beide Sohlen vom Boden lösen. Diese Definition ist dem Duden entnommen. Die meisten LSF’ler werden dem sicherlich zustimmen können. Wandern ist -laut Wikipedia- gehen in der Landschaft. Dabei handelt es sich um eine Aktivität mit unterschiedlich starker körperlicher Anforderung, die sowohl das mentale als auch physische Wohlbefinden fördert. Es gibt Leute im LSF, die der Ansicht sind, dass Wandern durchaus eine laufsportliche Tätigkeit darstellt. Und ich muss sagen: Dieser Ansicht bin auch ich! Spätestens nach der Wanderung entlang des  Rothaarsteigs vom 3. bis zum 6. Mai. Sieben LSF’ler haben sich auf den Weg gemacht und sind in vier Etappen ca. 70 km von Erndtebrück nach Winterberg gewandert. Sabine hatte die Route ausgearbeitet und Uwe alle Unterkünfte gebucht. Die Gruppe bestand aus zwei Sabinen, zwei Friedhelme, Judith, Ralf und Uwe.

 

Weiterlesen …

Alles hat ein Ende, nur der Ossiloop hat zwei

von Sascha Jänicke

Diese Jahr markierte der Leeraner Denkmalsplatz das eine Ende des 37te Ossiloops, wo Andreas für die Laufsportfreunde den Etappen- und Gesamtsieg 2018 erlief. Ihm fehlt trotz des zweiten Gesamtsieges noch der Gesamtsieg am zweiten Ende des Ossiloops. Also muss er auch 2019 antreten, dann gehts von Leer ans Meer (Bensersiel). Zu Wiederholungstätern wird sicherlich auch wieder das Gros der diesjährigen Dörlooper, trotz dass die Veranstaltung einem extrem viel abverlangt. Sechs Wettkämpfe in drei Wochen, etliche Kilometer An- und Abfahrt, hoher Zeitaufwand und viel Wind, halten uns nicht ab, so wird es auch 2019 wieder einen Ossiloopbus geben.

Weiterlesen …

Gestern stiegen die Temperaturen auf über 25 Grad, Freitag steigt das Finale und wir sind in Nortmoor am Start

von Sascha Jänicke

Übermorgen steigt das große Finale des Ossiloops. Auch wenn das Wetter vom Anfang der Woche vermutlich nicht ganz bestand haben wird, so ist es im Vergleich zum Vorjahr mehr als traumhaft. Wer 2017 dabei war könnte ein Regenlied davon singen (Etappe 6 2017 -> die Wasserschalcht). Auf allen Etappen hat es in diesem Jahr mit dem Wetter im Wesentlichen ganz gut gepasst, zumindest für die Aktiven. Anfangs sehr frisch, windig und nieselig wurde es im Verlauf der Etappen sogar immer besser. Zudem gab es kein Gewitter, kein Sturm, kein Hagel und keinen Schnee, was in früheren Jahren durchaus innerhalb eines Ossiloops vorkam. Wir einigen uns also darauf, dass alle mit der vorhergesagten Wetterlage (Sonne und 15 Grad) sehr zufrieden sein werden, für die Läuferinnen und Läufer vllt. sogar ideales Wetter, für die Feier danach wäre zwei bis sechs Grad wärmer schon schön.

Weiterlesen …

Bronze für die Laufsportfreunde bei der Deutschen Marathonmeisterschaft

von Sascha Jänicke

Am 29.04.2018 wurden die Deutschen Marathonmeisterschaften im Rahmen des METRO Düsseldorf Marathons ausgetragen. Dabei gelang es unseren Sportsfreunden Axel Felsmann, Axel Schneider und Christian Kerzel in der Mannschaftswertung der Altersklasse M50/55 der Sprung aufs Podest, am Ende der 42,195 km sprang Platz drei heraus. In der Einzelwertung rannten Axel und Axel unter die ersten zehn Ihrer Altersklasse. Axel Felsmann lief in der M50 auf den achten Platz und verpasste seine persönliche Bestleistung nur um 74 Sekunden. In der M55 landete Axel Schneider auf Platz zehn.

 

Ältere Berichte findet ihr im jeweiligen Archiv von

Wettkampfsport, Breitensport oder Walking/Wandern.

In der rechten Spalte nach Monaten geordnet. Alles seit dem 01.03.13.